Aktuell


Taize Gottesdienst 2017

„Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein“ – Taizé-Gottesdienst um 18.00 Uhr

 Zu einem Abendgottesdienst mit viel Kerzenschein lädt die ev.-luth. Kirchengemeinde Obernkirchen am kommenden Sonntag, den 5. Novem-ber, herzlich ein. Er beginnt um 18.00 Uhr in der Stiftskirche am Kirchplatz und wird als Taizé-Gottesdienst gestaltet.

Die typischen ruhigen Gesänge der Ökumenischen Bruderschaft von Taizé (Frankreich) werden die gottesdienstliche Feier prägen. Der Kirchenchor unter der Leitung von Regina Ackmann trägt sie vor oder unterstützt die Besucher beim Mitsingen. Unter dem Motto „Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein“ werden anstelle einer Predigt in verschiedenen Bereichen der Kirche Angebote gemacht, durch die die Teilnehmer für sich das Thema vertiefen können. Dazu gehören meditativer Tanz ebenso wie Lesungen aus der Bibel und Texte des amerikanischen Bürgerrechtlers und Friedensaktivisten Martin Luther King. Die offene Form des Gottesdienstes bietet auch Raum zur Besinnung und zur Fürbitte und die Möglichkeit, sich persönlich segnen zu lassen.

Vormittags findet an diesem Sonntag kein Gottesdienst in der Stiftskirche statt.


Martinsumzug 2017   aktualisiert

Gutscheine für Stutenkerle sind vom 30.10. bis 8.11.2017 im Evangelischem Kindergarten „Rote Schule“ und in der Bäckerei Achter erhältlich.
Achtung: Gutscheine können am 11.11.2017 bis 19:00 Uhr eingelöst werden.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Rechnen wie Damals, Teil 4   aktualisiert

Rechnen wie damals IV
Unter diesem Titel möchten Fachleute/Sammler in einem Veranstaltungszyklus Interessierte mit Rechenhilfsmitteln der letzten 5 Jahrhunderte vertraut machen. Neben Hintergrundinformationen zur Geschichte und Methodik erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, selbst mit den Rechenhilfsmitteln von damals zu arbeiten, um sich so in die Gedankenwelt der Erfinder und Nutzer zu begeben.
Die vierte Veranstaltung findet am

Freitag, den 10. November 2017 von 18:30 bis 20:30 Uhr in der evangelisch-lutherischen Stiftskirche St. Marien, Kirchplatz 3, 31683 Obernkirchen statt. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 17:30 Uhr.

Wie der schottische Lord of Merchiston in den Jahren 1614 und 1617 das Rechnen revolutionierte
Begleitend werden historische Rechenhilfen vor- und ausgestellt, die in den vergangenen Jahrhunderten allgemein bekannt und in Gebrauch waren und die heute mit großer Wahrscheinlichkeit niemand mehr kennt. In weiteren Veranstaltungen wird mit der Beschreibung ihrer Funktion auch dargestellt, wieviel Einfallsreichtum und Handwerk in diesen Methoden und Geräten verborgen ist.
Die Erfinder – darunter einige Adelige – jener Rechenhilfen waren stets bemüht, sich und anderen die Rechenarbeit so einfach wie möglich zu machen, während wir heute, ausgestattet mit Taschenrechnern und programmierbaren Rechenmaschinen, uns über die Vereinfachung des Rechnens keine Gedanken mehr machen.
Die Veranstaltung klingt in der Sakristei bei Gespräch und Getränk aus.
Es freuen sich auf zahlreiche Teilnahme von Schülern, (Groß)- Eltern und Interessierten,
Ralf Schönbeck (Förderverein Stiftskirche) und Klaus Kühn (Referent)

Kontakt: Dr. Klaus Kühn; Napier2014@iasim.de