Kirchenmusik Aktuell


Taize Gottesdienst 2017

„Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein“ – Taizé-Gottesdienst um 18.00 Uhr

 Zu einem Abendgottesdienst mit viel Kerzenschein lädt die ev.-luth. Kirchengemeinde Obernkirchen am kommenden Sonntag, den 5. Novem-ber, herzlich ein. Er beginnt um 18.00 Uhr in der Stiftskirche am Kirchplatz und wird als Taizé-Gottesdienst gestaltet.

Die typischen ruhigen Gesänge der Ökumenischen Bruderschaft von Taizé (Frankreich) werden die gottesdienstliche Feier prägen. Der Kirchenchor unter der Leitung von Regina Ackmann trägt sie vor oder unterstützt die Besucher beim Mitsingen. Unter dem Motto „Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein“ werden anstelle einer Predigt in verschiedenen Bereichen der Kirche Angebote gemacht, durch die die Teilnehmer für sich das Thema vertiefen können. Dazu gehören meditativer Tanz ebenso wie Lesungen aus der Bibel und Texte des amerikanischen Bürgerrechtlers und Friedensaktivisten Martin Luther King. Die offene Form des Gottesdienstes bietet auch Raum zur Besinnung und zur Fürbitte und die Möglichkeit, sich persönlich segnen zu lassen.

Vormittags findet an diesem Sonntag kein Gottesdienst in der Stiftskirche statt.


„Wunder gescheh‘n“ – Music-Gottesdienst am 15.10.2017

Die bisherigen „Music-Gottesdienste“ mit der Band joy4you in der Stiftskirche haben viel positives Echo bekommen. Jetzt lädt die ev.-luth. Kirchengemeinde ein zu einem weiteren Gottesdienst in dieser Reihe. Am kommenden Sonntag, dem 15. Oktober, geht es um einen Song der deutschen Sängerin Nena, auf den sich die Elemente und die Predigt des Gottesdienstes beziehen. Sie wurde populär mit „99 Luftballons“. Doch mit dem Lied „Wunder gescheh’n“ hat Nena eigene schwere Erfahrungen verarbeitet. Andererseits wurde es zum Lied des Mauerfalls 1989: der Song wurde wenige Tage vor dem 9. November 1989 veröffentlicht. Am Wochenende hat das Fernsehen das 40jährige Bühnenjubiläum der Sängerin mit der Musikshow „Nena – nichts versäumt“ gefeiert.

joy4you wird den Song im Gottesdienst spielen. Dazu kommen bekannte und neue Stücke aus dem Repertoire der Kirchenband, die auch zum Mitsingen einladen. Der Gottesdienst in offener Form beginnt um 10.00 Uhr in der Stiftskirche am Kirchplatz.

joy4you lädt zudem ein zu einem Konzert, das die Band am Mittwoch, dem 25. Oktober um 18.30 Uhr in der neuen Kapelle der Neurologischen Klinik Hess. Oldendorf gibt.


Nimm mich mit

Diakonie-Tour mit der Band Stilbruch

Mit Geige, Cello, Schlagzeug und Gesang hat die Band Stilbruch zuletzt auf den Kirchentagen in Berlin und Wittenberg zehntausende Zuhörer begeistert. Seit ihren Auftritten in der Pro7-Show „Germanys next Showstars“ füllen sie in ihrer sächsischen und Berliner Heimat regelmäßig Hallen mit bis zu 600 Konzert-Besuchern.

Die drei klassisch ausgebildeten, langjährig erfahrenen Musiker Sebastian Maul (Cellist), Eli Fabrikant (Geiger) und Gunnar Nilsson (Schlagzeuger) begeistern seit 2005 ihre Fans in ganz Europa. Der Name Stilbruch ist Programm. Die Musik ist rockige Popmusik und hat durch die ungewohnte Instrumentenzusammenstellung etwas Eigenes. Zunächst erspielten sich die Jungs auf der Straße eine große Fangemeinde mit ihren selbstkomponierten deutschen und englischen Songs. Nach zahlreichen Fernsehauftritten und einer erfolgreichen Tournee mit ihrem aktuellen Album „Nimm mich mit“ hat die Band im Mai diesen Jahres beim evangelischen Kirchentag mit Auftritten im Berliner Sommergarten und bei der Abschlussveranstaltung in der Reformationsstadt Wittenberg ihren bisherigen Höhepunkt gefeiert.

Zusammen mit der Diakonie in Niedersachsen sind sie im Rahmen der „Woche der Diakonie“ auf Tour. Zehn Konzerte sind im Norden geplant – unter anderem in Braunschweig, Obernkirchen, Wolfsburg, Osnabrück und der Region Hannover.

Die Terminübersicht:
Samstag, 26. August 2017 | 19:30 Uhr
Stilbruch in Obernkirchen
Ort: Kirchplatz, 31683 Obernkirchen

Freitag, 1. September 2017 | 19:00 Uhr
Stilbruch beim Tag der Niedersachsen
Ort: Wolfsburg, Hauptbühne


True colors / Konzert der Band joy4you

Sonntag, 26. März 2017, 17.00 Uhr

Ev. Gemeindezentrum „Rote Schule“ Kirchplatz 3 – Obernkirchen

Eintritt frei. Wir freuen uns über Spenden zugunsten des Ambulanten Hospizdienstes Obernkirchen/Auetal.

Die Obernkirchener Band „joy4you“ wagt eine kleine Premiere: nachdem sie auf ihre Beiträge in etlichen Gottesdiensten viel positives Echo bekommen hat, will sie ihre Musik ausführlicher in einem eigenen Konzert vorstellen. Es beginnt am Sonntag, dem 26. März, um 17.00 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Rote Schule am Kirchplatz. Die Ev.-luth. Kirchengemeinde lädt dazu herzlich ein. Der Eintritt ist frei. Mögliche Spenden erbittet die Band für die Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes Obernkirchen/Auetal.

„joy4you“ ist die Kirchenband der Gemeinde und spielt dort in besonders gestalteten Gottesdiensten und bei verschiedenen Anlässen im Kirchenkreis. In ihrer jetzigen Besetzung arbeitet die Band seit einem Jahr intensiv zusammen. Musikalisch offen für alle Stilrichtungen umfasst ihr buntes Repertoire Pop- und Rocksongs ebenso wie neue Kirchenlieder. Anja Bleidissel (Gesang), Andreas Köller (Gitarren und Gesang), Dirk Flieger (Percussion) und Wilhelm Meinberg (Keyboard) wollen die Stücke, die ihnen musikalisch und inhaltlich gefallen, nicht nur einfach nachspielen, sondern auch „liebevoll“ mit eigenen Akzenten versehen. Für das Konzert hat die Band Klassiker wie „Imagine“, aber auch neuere deutschsprachige Songs im Programm, leise Lieder zum Zuhören ebenso wie kräftige, die zum Mitsingen einladen.

Am Vormittag dieses Sonntages begleitet die Band auch den Gottesdienst der Gemeinde, der um 10.00 Uhr ebenfalls im Gemeindezentrum beginnt.


„Amazing Grace“ – Musikgottesdienst am 9.10.2016

Kirchenband joy4you Obernkirchen

Kirchenband joy4you Obernkirchen

Die ev.-luth. Kirchengemeinde der Bergstadt lädt ein zu einem besonderen Musikgottesdienst am Sonntag, dem 9. Oktober, der von ihrer Kirchenband „Joy4you“ gestaltet wird. Erneut steht ein bekannter Song im Mittelpunkt, auf den die Elemente und die Predigt des Gottesdienstes Bezug nehmen. Dieses Mal ist es der wohl bekannteste Gospelsong der Welt, nämlich „Amazing Grace“. Das Lied ist weit verbreitet und wurde von führenden Musikern in ganzverschiedenen Versionen eingespielt. Viele Hörer erkennen es schon an den ersten Tönen, doch die Geschichte hinter dem Lied kennt kaum jemand. Der Text stammt von dem britischen Seemann John Newton, der sich in seinem widersprüchlichen Leben vom Sklavenkapitän zum fürsorglichen Landpfarrer wandelte. Seinen inneren Reifeprozess hat er selbst auf die erstaunliche Gnade Gottes („amazing grace“) zurückgeführt. Seine spannende Lebensgeschichte, die im Gottesdienst erzählt wird, gibt auch etliche Anregungen für Leben und Glauben in heutiger Zeit.

„Joy4you“ wird den Song im Gottesdienst in unterschiedlichem Stil spielen. Dazu kommen bekannte und neue Stücke aus dem Fundus der Band, die auch zum Mitsingen einladen. Der Gottesdienst in offener Form beginnt um 10.00 Uhr in der Stiftskirche am Kirchplatz.