Diakonie-Tour mit der Band Stilbruch

Mit Geige, Cello, Schlagzeug und Gesang hat die Band Stilbruch zuletzt auf den Kirchentagen in Berlin und Wittenberg zehntausende Zuhörer begeistert. Seit ihren Auftritten in der Pro7-Show „Germanys next Showstars“ füllen sie in ihrer sächsischen und Berliner Heimat regelmäßig Hallen mit bis zu 600 Konzert-Besuchern.

Die drei klassisch ausgebildeten, langjährig erfahrenen Musiker Sebastian Maul (Cellist), Eli Fabrikant (Geiger) und Gunnar Nilsson (Schlagzeuger) begeistern seit 2005 ihre Fans in ganz Europa. Der Name Stilbruch ist Programm. Die Musik ist rockige Popmusik und hat durch die ungewohnte Instrumentenzusammenstellung etwas Eigenes. Zunächst erspielten sich die Jungs auf der Straße eine große Fangemeinde mit ihren selbstkomponierten deutschen und englischen Songs. Nach zahlreichen Fernsehauftritten und einer erfolgreichen Tournee mit ihrem aktuellen Album „Nimm mich mit“ hat die Band im Mai diesen Jahres beim evangelischen Kirchentag mit Auftritten im Berliner Sommergarten und bei der Abschlussveranstaltung in der Reformationsstadt Wittenberg ihren bisherigen Höhepunkt gefeiert.

Zusammen mit der Diakonie in Niedersachsen sind sie im Rahmen der „Woche der Diakonie“ auf Tour. Zehn Konzerte sind im Norden geplant – unter anderem in Braunschweig, Obernkirchen, Wolfsburg, Osnabrück und der Region Hannover.

Die Terminübersicht:
Samstag, 26. August 2017 | 19:30 Uhr
Stilbruch in Obernkirchen
Ort: Kirchplatz, 31683 Obernkirchen

Freitag, 1. September 2017 | 19:00 Uhr
Stilbruch beim Tag der Niedersachsen
Ort: Wolfsburg, Hauptbühne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.