Aktuell Gemeindeleben Gruppen

Kirchenkino im November 19

Einen Film finden der irgendwie zu Totensonntag passt? Gar nicht so einfach. Auf einer Liste sehenswerte Filme, die sich mit dem Tod und der Trauer beschäftigen, fiel uns dieser ins Auge. Wie schaffen es die Skandinavier immer wieder, hinreißend skurrile Mischungen aus Drama und Komödie zu schaffen? Der Titel trügt natürlich, denn nichts ist in dieser Familie o.k. – im Gegenteil, der Alltag von Nete entpuppt sich als das reine Chaos.Die toughe Frau Mitte dreißig glaubt, ihren Alltag und ihr Familienleben fest im Griff zu haben. Sie arbeitet als Sozialarbeiterin und hat eine pubertierende Tochter, ihr Mann Kristian ist ein Schriftsteller. Als Nete erfährt, dass ihr Vater schwer erkrankt ist und nur noch drei Wochen zu leben hat, holt sie den verbitterten alten Mann zu sich – eine Entscheidung mit ungeahnten Konsequenzen. Mit Sack und Pack und all seinen Pflanzen zieht der Vater ins Haus ein und stellt den Familienalltag völlig auf den Kopf. Die Konflikte in der Familie werden mehr, dem Vater hingegen geht es immer besser. Drei Wochen vergehen. Ein Monat vergeht. Und Netes Vater stirbt einfach nicht…Aus einer Filmkritik “ ‚Okay‘ ist mehr als o.k., ist großartige Unterhaltung und macht schlicht und einfach glücklich. Mehr kann man von einem Film nicht erwarten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen