Kirchenkino am 28. August

Diesen Sonntag zeigen wir Ihnen einen französischen Sommerfilm über einen jungen Mann, der mit seinem rollenden Tante-Emma-Laden in der südfranzösischen Provinz auf skurrile Kunden trifft und einige familiäre Konflikte austragen muss.
Freuen Sie sich anschließen auch auf ein paar französische Snacks in unserer Sakristei, in die wir sie herzlich einladen.

PicsArt_08-22-05.53.59

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Print this page

Kirchenkino am 31. Juli

PicsArt_07-24-08.45.55Nachdem das Kirchenkino-Team seine Gäste bereits 2 ½ Jahre lang in unterschiedliche Genres der Filmwelt entführt hat, wird es diesen Monat Zeit für einen Klassiker. Am Sonntag den 31. Juli um 18.30 Uhr gibt es in der Stiftskirche „Das Fenster zum Hof“ des Meisters Alfred Hitchcock zu sehen.
Seit einem Unfall sitzt der Pressefotograf Jeff (James Stewart) aufgrund eines Beinbruchs kurzzeitig im Rollstuhl. Aus lauter Langeweile beginnt der in seiner Wohnung festsitzende Eigenbrötler seine gegenüberwohnenden Nachbarn durch das Teleobjektiv seiner Kamera zu beobachten… Nicht nur Krimi, auch Komödie und auf jeden Fall hohe Filmkunst, die den Besuchern mit Sicherheit Spass machen wird, der Eintritt ist wie immer frei.

Wie immer am letzten Sonntag im Monat um 18:30 in der Stiftskirche.

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Print this page

Lesung mit dem Cisterziensermönch Pater Stephan R. Senge

„Der Barfußengel und andere seiner Art“

Lesung mit dem Cisterziensermönch Pater Stephan R. Senge

CIMG7085Zum wiederholten Male besucht Pater Stephan R. Senge aus der Abtei Himmerod in der Vulkaneifel Obernkirchen. Er wird am kommenden Dienstag, den 14.06.2016 um 18.30 Uhr eine Lesung in der Stiftskirche halten. Sie steht unter dem Thema: „Der Barfußengel und andere seiner Art“.

Musikalisch gestaltet wird die Lesung mit „Engelsmusik“, gespielt von Regina Ackmann an der Orgel.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Kollekte für die von Pater Stephan gegründete  Initiative Sudan erbeten.

 

Am Mittwochmorgen um 9.00 Uhr ist Pater Stephan zu Gast bei der Frauenfrühstückgruppe der Ev.-luth. Kirchengemeinde in Obernkirchen.

Er wird u.a. auch mit Bildern von seiner Arbeit im  Kloster Himmerod und der Initiative Sudan berichten.

Auch zu dieser Veranstaltung sind Gäste herzlich willkommen.

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Print this page

Eine ungewöhnliche Woche im Kindergarten

Kirchenwoche 1 Kirchenwoche 3 Kirchenwoche2Die Kindergartenkinder des ev. Kindergarten Obernkirchen erlebten eine interessante Woche in der Stifts Kirche in Obernkirchen.

Weil in ihrem Räumen schon seit geraumer Zeit umgebaut und renoviert wird, da im August diesen Jahres eine neue Krippengruppe in den Kindergarten eröffnet, verlebten die Kindergartenkinder eine Woche in der Stiftskirche.

Eigentlich sind die Kinder in der unteren Etage des Gemeindehauses in der „Roten Schule“ für die Zeit des Umbaus untergebracht und haben sich dort mittlerweile auch ganz gut eingelebt, aber da nun  der Zugang für die notwendige Feuertreppe des Gebäudes eingebaut werden musste und die Bauarbeiten sich, wie das ja oft so  auf Baustellen ist, um einige Tage verzögerte , wurde kurzerhand umdisponiert und der Kindergartenbetrieb in die Stiftskirche verlegt.

Ursprünglich war ja für die Zeit dieses speziellen Einbaus eine Waldwoche geplant, die leider wegen des schlechten Wetters, besonders zu Beginn der Woche, ausfallen musste.

Aber wir haben aus der Not eine Tugend gemacht und haben in der Woche unsere Stiftskirche mal so richtig kennengelernt.

So ein großes Gebäude hat nun auch sehr viel zu bieten. Nicht nur die übergroßen Dimensionen an Höhen und Längen, die beeindruckende Akustik, die vielen Türen, die in die unterschiedlichsten Räume führten und zum Teil in ganz schön ungewöhnliche Plätze offenbarten, waren nicht nur für die Kinder sehr beeindruckend.

Besonders spannend war der Ausflug der „großen“ Kinder auf den Glockenturm, der über zum Teil sehr lange, steile  und enge Treppen ging. Oben angekommen, hatten alle einen wunderbaren Ausblick auf den Kirchplatz und weit darüber hinaus.

Die Organistin der Stiftskirche, Frau Ackmann, kam an einem Tag zu Besuch und die Kinder durften erleben wie klanggewaltig so eine Orgel ist.  Aber an Lautstärke konnte es den Kindern gar nicht genug sein, immer wieder wollten sie die Orgel in ihrer ganzen Fülle hören.

Auch die Fenster der Kirche, die sich ja sehr von den Fenstern in unseren Wohnhäusern unterscheiden, wurden genauesten angeschaut und bestaunt. So eine Farbenpracht, die besonders zur Geltung kommt, wenn von außen die Sonne hereinscheint, ist wunderschön.

Damit die Erinnerung an diese Schönheit nicht allzu schnell verblasst, haben die Kindern ein  Kirchenfenster selber aus Tonkarton und buntem Transparentpapier geklebt und gebastelt.

Dieses Fenster wird die Erinnerung an die ereignisreiche Woche in der Kirche noch eine Weile lebendig halten.

Barbara Hesse

Kindergartenleitung

Mai 2016

 

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Print this page